Walter Hövel

 

Und dann wurden sie Lehrerinnen und Lehrer

 

Unkommentierte Sprüche von Studierenden von 2014-2018. Bei einigen bin ich anderer Meinung.



 

Angst

 

„Es sind nicht fehlende Beziehung, Bindung oder das Vertrauen. Es ist die Angst, die auch Schule macht.“

 

Augenhöhe

 

„Lehrer*innen müssen immer auf Augenhöhe bleiben und keine Lehrposition einnehmen“

 

Anders

 

„Ich kenne Schule von meinem Land so: Wenn du in Schule erfolgreich bist, ist das gut. Wenn du Probleme hast, hilft dir die Lehrerin. Warum ist das bei euch anders?“

 

Truth

 

„And goods of school are – teachers, conditions, surrounding etc. The more you pay, the better product you get. That’s the harsh truth.“

 

Limited

 

„My education was limited to the knowledge of my teachers.“

 

Disempowerment

 

„Everything I learned had to be accepted, not questioned. I was a passive learner, constantly memorizing and never truly understanding. The result of this learning environment was disempowerment.“

 

Diversity

 

„I believe that there is an opportunity to revolutionize education through diversity. “

 

Community

 

„It is really important to form a community around school because children sometimes spend more time in school than at home and parents need to be involved as much as possible.“

 

Außerschulisches

 

„Mehr außerschulisches Lernen.“

 

Schnittstellen

 

„Was entsteht an den Schnittstellen von Ästhetik und Partizipation von Demokratie und fachlicher Qualifikation, von persönlicher Lerngeschichte und gesellschaftlicher Lehrgeschichte?“

 

Beziehungen

 

"Da ich ein Mensch bin, der sich reflektiert, versuche ich immer neue Wege zu finden, um Beziehungen gelingend zu gestalten.“

 

Untere Schichten

 

„Bessere Förderung der unteren Schichten.“

 

Spaß

 

„Mehr Motivation, mehr Spaß beim Lernen.“

 

Alltagssprache

 

„Anpassung der Sprache der Lehrer an die Alltagssprache der Kinder.“

 

Inhalte

 

„Die Inhalte beim Lernen in den Vordergrund stellen.“

 

Fehler

 

„Das Positive, nicht die Fehler bewerten.“

 

Demokratische Kontrolle

 

„Demokratische Kontrollinstanzen für eine Schulentwicklung mit Bürgerinitiativen, Kindern und Jugendlichen und Projekten der Menschen einrichten.“

 

Teilhabe

 

„Schüler*innen die gesellschaftlichen Möglichkeiten zur Teilhabe besser aufzeigen.“

 

Individuelles Lernen

 

„Nicht mehr nach Lehrplänen lernen lassen, mit individuellem Lernen anfangen.“

 

Interessen „Nicht für Staat, Schule oder Lehrer agieren, sondern im Interesse der Schüler*innen.“

 

Fragen

 

„Nicht hunderttausend Materialien verbessern mein pädagogisches Handeln, sondern dass ich die Kinder fragen.“

 

Neue Wege

 

„Ich betrachte die Weigerung eines Kindes nicht als Kritik an mir, sondern sehe sie als Chance, neue Wege einzuschlagen.“

 

Ja – Nein

 

„Sag Ja zum Nein“

 

Freiheit

 

„Das Kinderrecht der Freiheit ist schwer umzusetzen, da der institutionelle Rahmen von Schule in Deutschland diese Freiheit stark einschränkt.“

 

Gewalt

 

„In der Literatur wird beim Thema „Gewalt in der Schule“ vor allem von Mobbing unter Schülern gesprochen und die verbale Gewalt durch Lehrer gar nicht oder nur selten erwähnt.“

 

System

 

„We are all human beings who suffer under the same system in which people do not have time for each other anymore. So that is education for me: Not only teaching subjects, but teaching the importance of relationship, respect and love.“

 

Wirksam

 

„Wir brauchen eine Gesellschaft in der erzieherisches Handeln auch wirksam wird.“

 

Kind – Erwachsene

 

„In meiner Kindheit war ich ganz durcheinander und konnte mich sehr langsam oder wenig als ein selbständiger Mensch entwickeln. Ich war wie ein Wassertropfen außerhalb des Ozeans. Erst als ich erwachsen wurde und selbst darüber entscheiden konnte, was ich wollte und wie ich es wollte, war es für mich möglich, mich als Mensch weiter zu entwickeln und zu entfalten. Ich bin wieder das gesprächige, fröhliche und neugierige Kind, von dem meine Mutter mir erzählte. Deswegen, die Antwort zur Frage ‚Wie kann man vermeiden, dass ein Wassertropfen austrocknet?‘ Wirf ihn ins Meer. Denn, in seiner natürlichen Umgebung wird er nie austrocknen‘.“

 

Lehrberuf

 

Der Lehrberuf, den ich lernen soll, beinhaltet diese Aspekte:

 

Ein Lehrer muss seinen Schülern den geforderten Lernstoff vermitteln.

 

Eine Lehrkraft muss in der Lage sein, den Schülern moralische und soziale Normen und Werte zu vermitteln und ihnen somit zu ermöglichen an der Gesellschaft teilzuhaben.

 

Eine Lehrkraft muss ebenfalls Erziehen und die Schüler in bestimmten Situationen beraten können.

 

Außerdem wird von Lehrkräften verlangt, ihre Schüler bewerten zu können, um die Selektionsfunktion von Schule gewährleisten zu können.“

 

Ideal Teacher

 

„The ideal teacher is a favorite teacher, a kind person, loving children, who knows what each child needs; nice, polite person, so both children and adults like him.“

 

„The ideal teacher is the one who can make the student independent, responsible, purposeful and resistant to life's trials, one that can awaken the learner in children.“

 

„A professional: he/she knows his subject, explains clearly.“

 

„A manager - ‚keep the class in hand‘, has an influence on the students.“

 

„ A mentor - sets the direction of development, taking into account the child's skills.“

 

„A partner – this implies that all parties work together — as equals, teacher and pupils are a team which cooperate.“

 

„An ideal student – means that a teacher continuously learns and respects his teacher in the pupil.“

 

„The ideal teacher is interesting, he gives pupils the opportunity to speak, knows how to establish relationships with them, can make them love their subject through pedagogical skills and personal qualities (sense of humor, pleasant voice).“

 

„An ideal teacher is interested in the formation of the soul, the character of the child; should know that each of pupils is accompanied by certain circumstances of life - parents, material security, intellectual abilities, propensity to sympathy or to leadership.“

 

“An ideal teacher likes his work.“

 

Learners

 

„All learning is the child’s decision.“

 

„The learner decides what, when, how and whom with to learn.“

 

„Teachers and students improve together continuously.“

 

„You are respected and any of your opinions is taken into consideration.“

 

„Debates and argues prove the truth.“

 

„Teachers learn and learners teach, with pleasure !

 

„All human rights are the rights of children.“

 

„You are valued and proud of yourself!“

 

“You want to learn not only to know.“

 

„All students can choose their own class because of personnel importance and interest.“

 

„Children are interested in learning, when subjects are interesting with its difficulties.

 

Schools:

 

„Qualitative education is given to each student.“

 

„All students are accepted in a regular school (the principle of inclusion).“

 

„Correct and appropriate, individual approach to each student.“

 

„Good, friendly and safety atmosphere, full of love, respect and care.“

 

„Variety of extracurricular activities.“

 

„Beautiful, with good furniture, with all the necessary equipment, and flowers.“

 

„Not only to learn in, but also to live in a such a school - then everything is alright.“

 

„I’ve learnt that mostly not discipline makes students learn , but the feeling of freedom in the combination with self responsibility:“