Kinderparlament an der Grundschule Harmonie 14.11.2002

 

 

 

Was uns stresst

 

 

 

 

 

 

 

Am meisten stressen neun Mädchen und neun Jungs, also zusammen 18 Kinder:

 

 

 

 

 

15mal: Lärm, Lautstärke

 

und: Das Zanken mit Geschwistern

 

14mal: Eltern, die sich streiten oder trennen

 

 

 

11mal: Hausaufgaben, zu wenig Zeit zum Spielen

 

und: Wenn man etwas nicht sofort kann, wie Querflöte oder Fußball

 

 

 

10mal: Jungs stressen

 

 

 

9mal: Ich bin manchmal gestresst

 

 

 

8mal: Wenn man nicht richtig mitkommt und denkt man ist schlecht

 

 

 

7mal: Zu wenig Platz

 

 

 

6mal: Mädchen stressen

 

 

 

5mal: Ich bin nie gestresst

 

 

 

3-4mal: Ich bin oft gestresst

 

 

 

 

 

PS: Sicherlich fehlen gestresste Lehrer*innen