Ulli Schulte, Walter Hövel, Kollegium

 

Zeit und Ressourcen

 

Zeit

 

 

 

Daher ist die Zeit ein vom Menschen gemachtes Spinnennetz,

 

in dem man Spinne und Fliege zugleich ist.“

 

 

 

 

Was können wir tun, damit die Zeit nicht gegen, sondern für uns da ist?

 

 

 

 

Zeit als Eigenzeit

 

 

 

Unser Grundsatz:

 

Jedes Kind hat das Recht auf seine eigene Lern- und Lebenszeit“

 

  • individuelle Rhythmen und Bedürfnisse

 

  • Zeit Erfahrungen und Entdeckungen zu machen

  • - Zeit zum Staunen, Wundern und Bewundern

 

  • Zeit zu Hinterfragen und zu Zweifeln

 

 

 

Fehler machen als Lernzeit (an-)erkennen

 

und nicht als vergeudete Zeit

 

 

 

 

 

Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht“

 

Zeit zum Verstehen und Verarbeiten

 

Zeit zum Nachdenken und Überlegen

 

Blick für das Detail

 

 

 

Organisierte Auszeit oder Langeweile als

 

wichtige Zeit für sich selbst

 

 

 

vom Kind selbst initierte ´produktive Wiederholung`

 

als Zeit sich zu erinnern,

 

als sich-etwas-wieder-herholen

 

 

 

 

 

Zeitlich-organisatorischer Rahmen

 

 

 

- keine Pausenklingel, die die Arbeitszeit

 

fremdgesteuert beendet

 

 

 

- keine fächerzersplitterten Stundenpläne,

 

sondern Zeit zum eigenverantwortetem,

 

ganzheitlichen Lernen

 

  • 2 lange Unterrichtsblöcke, 120 min und

  • 105 min, um für die Arbeitsprozesse zu

 

haben und ´Etwas`schaffen zu können

 

- 45 min Pause, Zeit zu kollektiven und

 

individueen Handlungsspielräumen

 

 

 

- Offener Unterrichtsbeginn von 7 bis 8 Uhr

 

Zeit, um in der Schule anzukommen

 

 

 

- Flexible Langzeitgruppe von 13.30 bis 15 Uhr

 

Zeit, um die Schule zu verlassen

 

 

 

 

Zeit als Gemeinschaft

 

 

 

zeitliche Eckpunkte, die Bestand haben:

 

- Montagsversammlung der Schule

 

- Kreisgespräche in den Klassen

 

- Klassenrat

 

- Schulversammlung

 

- Dichterlesung

 

  • Wochenabschlusskreis

 

zum Austausch mit anderen

 

zum Vorstellen der eigenen Arbeit

 

zum Bedeutsam sein und Wert haben

 

zum Innehalten und Zurückblicken

 

zur Verwendung für Neues/Zukünftiges

 

 

 

 

Schulzeit als Zeit für Verabredungen zu

 

gemeinsamen Themen und Vorhaben

 

 

 

Gruppenprozesse als Zeit für soziale Entwicklung:

 

Kinder organisieren ihre Arbeitsgruppe

 

selbst, sie benötigen Anlaufzeit

 

um arbeits- und kontaktfähig zu werden

 

 

 

 

Zeit ist der Raum für menschliche Entwicklung“
Karl Marx

 

 

 

Wir geben den Kindern Zeit, ihre eigene Lernstruktur zu entwickeln, ihre eigene Lernerpersönlichkeit zu bilden.

 

 

 

 

Ressourcen

 

 

 

Aktivitäten, die Menschen begeistern, die ihnen Spaß machen, die weiterbringen,

 

 

 

Aktivität erhält und weckt Ressourcen und Energien.

 

 

 

Ressourcenorientierung

 

- Stärken deutlich machen

 

  • Erfahrungen, Fehler, Probleme, neue Fragen

 

als Stärke nutzen lernen

 

  • Reflektion über eigene Lernwege

 

Ressourcenlieferanten

 

  • Kollektive und individuelle Konstruktion von Wissen zur Erarbeitung

  • von Problemlösungen; die Gruppe weiß mehr als Experte-

  • Erkenntnisse veröffentlichen, darstellen, auswerten, neu bearbeiten

  • geöffnete Schule, Netz, Medien, Printmedien, Experten, Umgebung

 

 

 

 

Innere Potentiale der Menschen

 

Experten unter den Kindern

 

- Konferenzaustausch

 

  • - vielfältige Kompetenzen des gesamten Kollegiums

 

  • Fortbildungen/Austausch

  • - Eltern- und Kinder-AGs

 

  • Außerschulische Lernorte und „Lehr“personen…

 

 

 

 

Materielle Ressourcen
die selbst gesteuertes Lernen und eigen verantwortetes Arbeiten ermöglichen

 

- jederzeit für alle zugänglich sind

 

  • - so wenig didaktisiert wie möglich (die Einsicht und Bearbeitung ermöglichen

 

und nicht auf Abarbeiten ausgerichtet sind)

 

 

 

 

Türkische Mutter

 

Waldschule

 

Kinderfeuerwehr

 

Schattenspielgruppe

 

Comeniusprojekte

 

Briefmarkenfreunde

 

Sorgengruppen

 

Spanische Mutter

 

Projekte mit Beethovenhaus

 

Europa macht Schule“

 

Leadershipausbildung

 

Erasmusstudenten als LehrerInnen für Kinder

 

Zeitgleiche Kinder Uni Gruppen für die gesamte Schule

 

Hospitationsgäste mit anschl. Gesprächen

 

englische Trainees und Lehrerinnen

 

Praktikanten

 

Kinderparlament

 

Klassenrat

 

Rat der „weisen Kinder“

 

 

 

Theaterbühne mit Musikraum

 

mit Kunstraum/Kunstwagen

 

Bühnenbildern und Rhythmusinstrumenten,

 

Kostümen

 

Klavier,

 

Gitarren, Trommeln

 

Textilien

 

Bastelmaterial

 

Blanko-Plakate

 

Computer mit Internetzugang

 

Experimentierschrank mit Farben, Pinseln, Papier,

 

in allen Klassen benötigten Materialien

 

Materialien zum math. Handeln

 

Materialien zum Trainieren

 

- Waagen, Gewichte, Geobretter und Üben

 

- Zollstöcke, Maßbänder

 

  • Polydronplättchen, Mosaiksteine

  • - in den Klassen Buchstabentor und Mathetor

 

Literaturbücherei

 

Englischbücherei

 

Sammlung von Kunst

 

- Sachbücher(Themenkisten)

 

und Künstlerbüchern

 

  • im Zentrum der Schule türkische Bücherei

 

 

 

Sinnstiftung

 

E-Mail

 

Korrespondenz

 

Englische Partnerschule

 

HarmonieTV

 

Schulzeitung

 

Überforderungstests

 

Jahrgangsversammlungen

 

- England gegenseitigen Besuchen

 

  • Spanien Ausstellungen

  • Dichterlesung

  • Vorträge/Vorführungen

  • Sing Ins

  • Skypen

 

- türk. Kinder mit europäischen Partnerklassen

 

. Vorlesen im KiGa und Altenheim

 

Schulversammlung

 

Filme drehen

 

Feste/Feiern

 

Auftritte