Geschrieben um 1984 bis 1990:

 

Wunschtraumgedanken

 

In den ersten Jahren meines Unterrichtens

 

hatte ich den Wunschtraum

 

von einer Schule;

 

Ein Haus für ein paar Leute,

 

mit großen offenen Fenstern

 

ohne Beton

 

dafür viel Holz, Ziegeln, Lehm

 

vielen verschiedenen Räumen

 

die überhaupt nicht wie Schulräume aussehen

 

um das Haus viel Natur

 

Bäume, Wald, Wiesen und Acker

 

mit einem Busanschluss zur nächsten Stadt

 

mit einem Lehrerteam, 2-3 Leute

 

die keine Angst vor Menschen haben

 

also Schüler nicht hassen

 

und dann immer drei Monate

 

Tag und Nacht mit den Menschen

 

arbeiten und lernen

 

viel Freinet, auch Makarenko und Selbstgefundenes

 

dann 3 Monate Pause für alle

 

und wieder 3 Monate

 

arbeiten und lernen.

 

 

 

Als ich jetzt von meinen Leuten

 

nach 4 Unterrichtsjahren getrennt wurde

 

  • irgendwelche Gesetze und Verordnungen

    zwangen uns zu dieser Trennung -

 

kam die Vision dazu

 

dass eine Lehrperson

 

vielleicht nur zweimal im Leben

 

mit Menschen

 

arbeiten und lernen sollte

 

nämlich 13 Jahre lang

 

vom 1.Schuljahr bis zum Abitur

 

davor selber lernen, dazwischen und danach

 

bei anderen mitmachen, gucken

 

aber auch pausieren.

 

 

 

Udo1 wendete ein

 

dass so einer Lehrperson

 

die 13 Jahre

 

 zur Hölle

 

werden könnten.

 

 

 

Als wir dann bei einem Lammbraten saßen

 

kam mir der Gedanke

 

dass in einem solchen Falle

 

die gepeinigten Menschen

 

nach 13 Jahren

 

das Recht hätten

 

einen solchen „Peiniger“

 

im Bräter mit heißem Pflanzenfett

 

nachdem er gehäutet

 

und gewaschen und wieder abgetrocknet

 

mit Knoblauch zu spicken

 

kräftig anzubraten

 

dann zu salzen und zu pfeffern

 

mit Thymian bestreuen

 

in die Röhre zu schieben

 

bei 170 Grad gut

 

1 ½ Stunden garen lassen

 

um ihn dann genüsslich

 

bei einem Abschiedsgelage

 

bei halbtrockenem roten Ahrwein

 

zu verzehren.

 

 

 

Aber das sind ja nur Rezepte.

 

 

 

 

 

 

1Ein erfahrener Lehrer und Hauptseminarlehrer in der Lehrerinnenbildung