Walter Hövel
Reim und Beruf, wie eh und je

Um 1985 geschrieben

 

 

 

Wir sind die braven Kollegen

 

Die nicht gerne quer sich legen

 

Wir arbeiten stramm von früh bis spät

 

Wie uns der Minister rät

 

 

 

Hauptschulen gibt es nur noch selten
Dafür soll man uns nicht schelten

 

Wir taten alles für den Erhalt

 

Das bisschen Mehrarbeit lässt uns kalt

 

 

 

Wir ertragen große Klassen

 

Vertreten tun wir gelassen

 

Auch zwei Klassen mal zur gleichen Zeit

 

Im Krankheitsfall sind wir stets bereit

 

 

 

Ganztag machen wir schon lange

 

Auch Reformen ohne Bange

 

Es gibt zwar keine neuen Stellen

 

Wir packen´s selbst in allen Fällen

 

 

 

Wird man endlich fünfzig

 

Begießen wir das zünftig

 

Altersermäßigung ist kein Ziel

 

Politik ist ein schmutzig´ Spiel

 

 

 

Unser Rektor wird nicht mehr siebzig

 

Pensionierung ist doch witzig

 

Der kann doch herrlich unterrichten

 

auf Neue wollen wir verzichten

 

 

 

Wir haben es raus mit der Arbeitszeit

 

Nicht wie in dunkler Vergangenheit

 

zählen wir blöde die Stunden ab

 

bleiben einfach dabei, den ganzen Tag

 

 

 

Schule haben wir fest im Griff

 

Pflichterfüllung können wir mit Pfiff

 

Sonst wirfst mal den Betablocker ein

 

oder mal ein Gläschen Wein

 

 

 

Konferenzen gibt es ohne Pause

 

Die eigenen Kinder sind aus dem Hause

 

Haben endlich Zeit genügend
Aus dem Beruf wird jetzt Vergnügen